Industriell-technische Ausbildungsberufe

Chemikant/in

Diese Ausbildung wird angeboten in: Hamburg

Wer Chemikant werden will, muss sich im Detail für die naturwissenschaftlichen Zusammenhänge interessieren. Besonders der Umweltschutz ist für ihn eine große Aufgabe und in dem Beruf kann er daran mitarbeiten. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. In den ersten 9 Wochen erfolgt die Chemiegrundausbildung im Ausbildungslabor, anschließend die Einführung in die manuelle Stahl- und Kunststoffbearbeitung. Danach: Labortechnik - professioneller Umgang mit Chemikalien, Mikrobiologie und Physik für die Chemikantenpraxis, Betriebs- und Verfahrenstechnik vor Ort im großtechnischen Bereich. Informatik, Mess- und Regeltechnik, Digitaltechnik und Installationstechnik, Entwicklung von Funktionsplänen, Umgang mit speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) und Prozessleitsystemen (PLS). Berufsschulunterricht begleitet die Ausbildung.

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.   

Video Chemikant/in

Industriemechaniker/in

Diese Ausbildung wird angeboten in: Hamburg, Lünen

Ob da die Mechanik klemmt oder dort ein Getriebe schlapp macht, als Industriemechaniker muss man überall schnell Bescheid wissen. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. 2 Jahre handwerkliche Grund- und Fachausbildung stehen am Anfang. In modern eingerichteten Ausbildungswerkstätten und in Kursen (der Berufsschul-Blockunterricht (Hamburg) bzw. wöchentliche Berufsschulunterricht (Lünen) kommt hinzu) erlangt man die Fertigkeiten und Kenntnisse für die Wartung und Instandhaltung der Mechanik neuartiger Maschinen. Weiter werden Aufbau und Funktion hydraulischer bzw. pneumatischer Schaltungen und Systeme sowie die Grundlagen der Elektrotechnik vermittelt. Erlernt wird alles, was zur selbstständigen Planung, Ausführung, Kontrolle und Wartung von komplexen Arbeitsabläufen gehört. 

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.

Video Industriemechaniker/in

Verfahrensmechaniker/in in der Hütten- und Halbzeugindustrie

Diese Ausbildung wird angeboten in: Hamburg

Die Vielseitigkeit dieses Berufes fällt besonders auf. Bei Hydraulik, Pneumatik, Datenverarbeitung, Prozesssteuerung ist neben dem Handwerklichen natürlich jede Menge "Köpfchen" gefragt. Die Fortbildungsmöglichkeiten sind hervorragend. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Am Anfang steht die handwerkliche Grundausbildung aller Metallberufe. Schon am Ende des 1. Ausbildungsjahres beginnt, von der Berufsschule begleitet, die praxisnahe Ausbildung: Mitarbeit bei der Wartung und Bedienung von metallurgischen Anlagen an Leitwarten und Steuereinrichtungen. Bedienung von Transporteinrichtungen, Werkstoff- und Qualitätsprüfung bzw.- sicherung. Der Verfahrensmechaniker ist mitverantwortlich für die Bedienung der metallurgischen Anlagen des Betriebes, von der Rohverhüttung bis zur elektrolytischen Raffination von Metallen. 

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.  

Video Verfahrensmechaniker/in in der Hütten- und Halbzeugindustrie

Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Diese Ausbildung wird angeboten in: Hamburg, Lünen

Bei Aurubis gibt es tausende elektrische Antriebe. Der Elektroniker für Automatisierungstechnik muss dafür sorgen, dass sie funktionieren. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. In den ersten Wochen werden die notwendigen handwerklichen Grundkenntnisse vermittelt. Dann folgt, begleitet vom Berufsschulblockunterricht (Hamburg) oder wöchentlichen Berufsschulunterricht (Lünen), die Fachausbildung. Zusammenbau elektromechanischer und elektrischer Baugruppen, Messen und Prüfen, energietechnische Installation, Zusammenbau und Bedrahtung von Betriebsmitteln und Schaltgeräten sind Schwerpunkte dieser Ausbildung. Ausbildungszielsetzung ist die Fähigkeit, Reparaturen an elektrischen Antrieben, energietechnischen Einrichtungen zur Beleuchtung, Steuerung und Regelung selbstständig vorzubereiten und auszuführen. 

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.

Video Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Fachkraft für Hafenlogistik

Diese Ausbildung wird angeboten in: Hamburg

Fachkräfte für Hafenlogistik arbeiten auf Umschlagsterminals sowie in Lägern für Stück- und Massengut in See- und Binnenhäfen. So auch im kleinen Hafen der Aurubis AG. Sie nehmen Export- und Importgüter von verschiedenen Verkehrsmitteln an und prüfen die Lieferung an Hand der Begleitpapiere, führen Güterkontrollen auf Quantität, Qualität, Identität und Beschaffenheit durch und dokumentieren das Ergebnis. Die Auswahl von Containern sowie das Planen der Beladungen zählen genauso dazu, wie das Planen und Organisieren von Arbeitsabläufen. Sie wirken bei logistischen Prozessen mit und führen qualitätssichernde Maßnahmen durch. Tonnenschwere Kupferstränge oder Drahtcoils werden mit Krananlagen verladen, Schüttgüter, wie unsere Kupfererzkonzentrate, werden entladen und werden durch Einsatz von Fördermitteln auf unserem Werksgelände transportiert.

Betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme, Standardsoftware und arbeitsplatzbezogene Software gehört neben der Arbeit im Team zu den Herausforderungen. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird in Kooperation mit einem Hafenbetrieb durchgeführt.

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.

 

 

Fachlagerist/in

Diese Ausbildung wird angeboten in: Lünen

Fachlageristen und -lageristinnen nehmen Güter an und prüfen anhand der Begleitpapiere die Art, Menge und Beschaffenheit der Lieferungen. Sie erfassen die Güter via EDV, packen sie aus, prüfen ihren Zustand, sortieren und lagern sie sachgerecht, oder leiten sie dem Bestimmungsort im Betrieb zu. Dabei achten sie darauf, dass die Waren unter optimalen Bedingungen gelagert werden. In regelmäßigen Abständen kontrollieren sie den Lagerbestand und führen Inventuren durch. Für den Versand verpacken sie Güter, füllen Begleitpapiere aus, stellen Liefereinheiten zusammen und beladen Lkws. Sie kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen. Dabei beachten sie einschlägige Vorschriften, wie z.B. die Gefahrgutverordnung und Zollbestimmungen. Die Güter transportieren sie mithilfe verschiedener Transportgeräte und Fördermittel, wie beispielsweise Gabelstaplern oder automatischen Sortieranlagen. 
Die Ausbildung dauert zwei Jahre und kann bei guten Leistungen ggf. mit der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik fortgeführt werden.

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.

Konstruktionsmechaniker/in

Diese Ausbildung wird angeboten in: Hamburg

Konstruktionsmechaniker fertigen Metallbaukonstruktkonen aller Art an, etwa Aufzüge, Kräne und ähnliche Förderanlagen, aber auch Brücken sowie ganze Hallen. Die Einzelteile dieser Konstruktionen stellen sie anhand technischer Zeichnungen und Stücklisten zunächst in der Werkstatt her. Um diese später verschrauben zu können, kanten, biegen oder bohren sie Bleche, die sie ebenso wie Stahlträger vorher genau nach Maß mit Hilfe von Schneidbrennern, Sägen oder CNC-gesteuerten Maschinen zuschneiden.
Im Betrieb montieren sie dann die Einzelteile bzw. die schon in der Werkstatt vorgefertigten Baugruppen zusammen, richten sie aus und verschweißen sie. Große und schwere Bauteile bewegen sie mit Hebezeugen. Schließlich übergeben sie dem Kunden die Konstruktionen und Systeme, erläutern deren Handhabungen, auftragsspezifische Besonderheiten und Sicherheitsvorschriften. Wartungs- und Instandsetzungsaufgaben, wie etwa die Überprüfung elektrotechnischer Komponenten der Steuerungstechnik an Förderanlagen gehören ebenfalls zu ihrem Aufgabengebiet.

Die Ausbildung beginnt in der Ausbildungswerkstatt des Werkes.
Ab dem 2. Ausbildungsjahr wird die Ausbildung in den Instandhaltungsbereichen und später in den Vorortwerkstätten fortgesetzt.
Die wesentlichen, auch im Berufsschulunterricht vermittelten Kenntnisse umfassen u.a. folgende Bereiche: Fertigungstechnik, Steuerungs- und Informationstechnik, Mathematik/Berechnungen, Technische Kommunikation, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Deutsch und Englisch.

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.

 

 

Maschinen- und Anlagenführer/in

Diese Ausbildung wird angeboten in: Lünen

Maschinen- und Anlagenführer/innen richten Maschinen oder Anlagen ein, rüsten diese um und bedienen sie. Dabei bereiten sie Arbeitsabläufe vor, überprüfen Maschinenfunktionen und nehmen Maschinen in Betrieb. Ferner überwachen sie den Produktionsprozess.
Zudem inspizieren und warten sie Maschinen in regelmäßigen Abständen, um deren Betriebsbereitschaft sicherzustellen. Sie füllen beispielsweise Öle oder Kühl- und Schmierstoffe nach und tauschen Verschleißteile wie Dichtungen, Filter oder Schläuche aus. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und kann bei guten Leistungen ggf. mit der Ausbildung zum Industriemechaniker fortgeführt werden.

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.

Mechatroniker/in

Diese Ausbildung wird angeboten in: Hamburg, Lünen

Mechanik und Elektronik in einem Beruf vereint. Ein/e Experte/in für alle Fälle, so kann man das Tätigkeitsfeld des Mechatronikers/der Mechatronikerin in aller Kürze umschreiben. Als Mechatroniker/in bei Aurubis haben Sie ein Händchen für technische Details, Begeisterung für alles, was mit Elektronik zusammenhängt und Spaß an handwerklicher Arbeit. In diesem Beruf tragen Sie Verantwortung für den reibungslosen Ablauf unserer komplexen, teilweise vollautomatischen Verfahrens- und Produktionsanlagen. Sie installieren elektronische und mechanische Bauteile, sind in der Wartung, Instandhaltung und Fehlersuche tätig und arbeiten an der kontinuierlichen Optimierung der Anlagen. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. 

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.

Video Mechatroniker/in

Produktionsfachkraft Chemie

Diese Ausbildung wird angeboten in: Lünen

Produktionsfachkräfte Chemie verfügen über Qualifikationen auf dem Gebiet der Verfahrens-, Produktions- und Anlagentechnik, die sie zum Einsatz entlang der Prozesskette in der chemischen Produktion und Verarbeitung befähigen. Sie begleiten den Herstellungsprozess im Betrieb von der Anlieferung der Rohstoffe und Chemikalien über deren Weiterverarbeitung bis hin zu den unterschiedlichen chemischen Endprodukten. Für den Produktionsprozess stellen sie die Apparaturen ein, bedienen während der Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse die größtenteils automatisierten Anlagen und beobachten gleichzeitig die Messinstrumente, um Abweichungen von den vorgegebenen Soll-Werten erkennen und ggf. eingreifen zu können. Ferner wirken sie an der Wartung und Instandhaltung der Anlagen mit und entnehmen der laufenden Produktion Proben, die sie im Labor analysieren. Und schließlich müssen Abfälle oder Produktionsrückstände von Produktionsfachkräften Chemie einer umweltgerechten Beseitigung zugeführt werden. Die Ausbildung dauert zwei Jahre.

Du möchtest diese Chance ergreifen? Suche hier nach freien Ausbildungsplätzen.
Die Bewerbungsfristen in Deutschland liegen bei 12 Monaten, in den Niederlanden bei 6 Monaten und in Bulgarien bei 3 Monaten.

Container Kontaktbox Ausbildung

Moin Moin, ich bin das Töchetermenü :-)